Sven Kacirek – The Kenya Sessions

Sven Kacirek – The Kenya Sessions
Pingipung 20
* inkl. MwSt, zzgl. Versand

Sven Kacirek ist 2010 mit vielen Mikros durch Kenia gereist, Das war eine sehr gute Idee. Auf "The Kenya Sessions" hören wir die Aufnahmen kenianischer Musiker und Sänger, die Sven Kacirek mit eigenen Einspielungen zu einem Flow in 15 Akten aus Perkussion, Marimba und Klavier abmischt. Dabei fällt die fantastische Qualität der Aufnahmen ebenso ins Ohr wie Svens präzises Spiel. Es ist schwer zu unterscheiden, welche Elemente von ihm per Overdub hinzugefügt und was in Kenia aufgenommen wurde, so verzahnt sich diese Produktion. Der euphorische Empfang einer trommelnden Dorfgemeinschaft, welche ihn zum Inneren eines Gebetshauses führt, wird behutsam zum Track "Dear Anastasia" geformt, in dem die 80jährige Ogoya Nengo die Hauptstimme singt. Die Sensibilität des Drummers für die leisen Töne, die schon auf "The Palmin Sessions" verzauberte, bringt Sven Kacirek in seiner Kooperation mit den kenianischen Musikern auf ein völlig neues Level.

Doppel-LP ist ausverkauft, CD noch erhältlich. Unbedingt auch die "The Kenya Reworks" Remix 10inch mitnehmen, mit Lawrence, Taprikk Sweezee und einem exklusiven Track von Sven Kacirek.

Reviews

„...a closely patterned work that recalls Steve Reich. Far from being a simple series of impressions - all the Kenyans here are rightly credited as co-authors - its fascination endures.“ (Louise Gray in: The Wire)

„Das Album ist wirklich das Schönste.“ (Lawrence)

„wirklich tolle Global-Handreich-Musik“ (Vice Deutschland)

„Wunderbare Fieldcompositions aus der Gegenwart. Großes Burkino Faso!“ (Stefan Schneider, To Rococo Rot)

Über Uns  |  Newsletter  |  Versandinfos  |  Kontakt  |  Impressum