Goto80 – Made on Internet

Goto80 – Made on Internet
Pingipung 13
* inkl. MwSt, zzgl. Versand

Der Schwede Anders Carlsson ist eine kleine Legende. Welcher 28-jährige kann schon von sich behaupten, für einen „Lifetime Achievment Award“ nominiert worden zu sein? Unter seinem Pseudonym Goto80 macht er seit Jahren Tracks, die hauptsächlich mit dem Commodore 64 entstehen. Carlsson greift auf einigen poppigeren Stücken auch zum Mikrophon, hierbei geht er aber ähnlich punkig zur Sache wie mit seinen Beats. Bei einigen Stücken von „Made On Internet“ wurde gar auf jegliche Post-Production verzichtet und nur das einzig wahre Commodore-Signal (mono) verwendet. Das mag ruppig klingen, das Ergebnis ist im Rahmen der stark limitierten Klangerzeugung aber technisch wie ästhetisch schlichtweg beeindruckend. Die CD enthält einen Datenteil mit sonderbarer Karaoke-Maschine.

Reviews

„Ich glaube, die einzige wirklich futuristische Platte der Welt.“ (Das Dosierte Leben)

„‚Made on Internet’ ist auf subtile Art over the top. Schließlich geht es bei so betont greller Surface-Kunst im besseren Fall immer um Understatement: Weit hinter der mit Dor abwaschbaren Oberfläche verstecken sich lauter künstlerisch wertvolle Soundarrangement-Feinheiten, die wie zufällig aus dem Funkenflug dick aufgetragener, infantiler Grobheiten generiert werden. In dieser Hinsicht funktioniert diese Musik ähnlich wie Harsh Noise, Lo-Fi-Trash'n'Roll oder Pop Art.“ (Spex)

„8-Bit Songs mit und ohne lässigen Gesang verbreiten munteren Demo-Charakter und wissen, wie Entertainment aus den Spielhallen ins Daheim transportiert wird.“ (sc:enite)

„So seltsam cool zu singen, wie der Typ von GOTO80 zu seinen echt weirden Chiptunes, das kann niemand sonst." (Vice)

„Der Schwede ist sich genau bewusst, was er gerade macht. Und er setzt seine Low-Fi-Ästhetik mit einem Höchstmaß an Professionalität um.“ (laut.de)

„Bekloppte Country-Persiflagen, kantiger 8Bit-Metal, zurückgelehnter Dub und überdrehte Shuffles, die in stolpernde Breakbeats explodieren - all das holt Goto80, einer der Helden der kleinen, aber feinen Chiptunes-Szene, aus den Sound-Prozessoren von C64 und Gameboy.“ (Gee)

„There's 11 tracks of crude, electro-chip tunes that have been regurgitated from the belly of an old C64 - incorporating sleazy elements of glam, dirty electro-funk and taboo video game cliches. A fantastic album. One for you degenerate coin-op perverts.“ (Warpmart)

„If you're in for a slightly wack house party, 'Made on Internet' is just the right thing.“ (foxy digitalis)

Über Uns  |  Newsletter  |  Versandinfos  |  Kontakt  |  Impressum